Minderwertigkeitsgefühle

Ich schau in den Spiegel – es ist echt zum Weinen.
Mein Bizeps ist super, mein Bauch zu beneiden,
die Brust wie gemeißelt. Doch zwischen den Beinen?
Ein Würstchen so klein, man könnt‘s nicht mal beschneiden.
Was soll ich nur tun? Ich hab alles versucht,
habe Pillen geschluckt und mir Cremes draufgeschmiert,
habe Rat in Fernost und bei Ärzten gesucht,
hab‘s behängt mit Gewichten und fleißig trainiert...
Doch alles umsonst. Was kann ich nur machen?
Ich brauch eine Frau, doch ich fürcht mich zu sehr,
dass sie, wenn sie mich nackt sieht, nicht mehr aufhört zu lachen.
Ich brauche Ersatz. Ne Prothese muss her.
Ich kenn auch die Firmen, mit denen man‘s schafft:
Ferrari und Porsche, Lamborghini, Chevrolet!
Hab ich so ne Maschine, sieht man gleich meine Kraft.
Ich bin sicher, das ist die perfekte Idee.
Ja, hab ich erst ausreichend viel Pferdestärken,
lässt sich jede bestimmt um den Finger wickeln.
Wenn die Frauen als erstes mein Auto bemerken,
fragt auch keine mehr nach Anabolikapickeln.
Ich kauf mir ein Auto, denn mein Penis ist klein.
Mit nem Porsche kann ich trotzdem der Größte sein.

hoch

------------------------------------------------------


Weitere bei dieser Schreibübung entstandene Texte gibt es hier


Genres:
* Poesie * Humor *


------------------------------------------------------

Hier könnt Ihr dem Autor Feedback zukommen lassen.

Eure Emailadresse für Rückfragen (optional):

Euer Name

Hier ist ganz viel Platz für Eure Anmerkungen: