-Kaufen Sie Kuchen-


Eine Ente ging an einem Sonntag morgen zum Bäcker: "2 Brötchen bitte!"

"Aber meine Dame, es ist bereits nachmittags, da kauft man Kuchen!" Die Ente schaute bedöppert und auch etwas traurig: "Aber ich will doch Brötchen?!"

"Madame, Kuchen ist viel süßer. Er versüßt das Leben. Jeder mag lieber Kuchen. Seien sie froh, dass sie jetzt Kuchen kaufen dürfen und keine Brötchen kaufen müssen."

"Aber so ein schönes Vollkornbrötchen mit runden Sonnenblumenkernen, die bringen mir immer die Sonne ins Herz."

"Sie haben ein komisches Herz. Hören sie nicht auf ihr Herz. Ihr Herz ist nicht normal. Normale Herzen lieben Kuchen."

"Mein Herz ist nicht normal?"

"Nein ganz und gar nicht. Schauen sie doch mal, ihr Federkleid, die Flügel glänzen ja gar nicht. Wissen sie wie sehr Zucker glänzt wenn er auf die Federn tropft?"

"Meine Federn glänzen nicht? Mein Freund sagte immer ich sähe so gut aus mit meinem sportlichen Bauch. "

"Verlassen sie ihren Freund. Er weiß nicht, was die wahren Genüsse des Lebens sind. Sie haben einen dummen Freund. Wahrscheinlich eine Ganz."

"Eine Ganz? Ich liebe meinen Freund!"

"Weil ihr Herz dumm ist, das sagte ich bereits." Die Ente heult: "Aber, aber. Eben war es noch so ein schöner Sonntag. Jetzt habe ich stumpfe Federn, einen blöden Freund und ein falsches Herz. Mir geht es auf einmal so schlecht."

"Kommen sie, kommen sie Madame. Wissen sie was meine anderen Kunden in diesem Fall tun? Sie kaufen Kuchen. Weil Süßes die Glückshormone freigibt. Schon kleine Kinder lassen sich von Kuchen jede Traurigkeit vertreiben. Sie sind nur so traurig, weil sie keinen Kuchen kaufen."

"Ich glaub ich bring mich um. Mein Leben war sinnlos."

"Aber, aber meine Dame. Wer wird denn gleich so unsüß reagieren? Das haben sie nun von ihrem kranken Herz. Dabei ist alles vorhanden. Jedes Problem löst sich sofort, sobald man beginnt die Dinge wieder richtig zu machen. Schauen sie hier diese schöne Erdbeersahne. Wäre das nicht was für sie?"

"Oh ja wirklich ein schönes Stück. So rot. Rot ist die Farbe der Liebe, nicht wahr. Das heilt sicher meine traurige Seele."

"Sehr richtig meine Dame, sehen Sie, ihnen geht es gleich viel besser. Schauen Sie, ich packe es ihnen in dieses schöne Blumenpapier."

"Und sie meinen wirklich, dass das hilft?"

"Sicher sicher. Hier probieren Sie dieses schöne Stück.Es ist ein Geschenk von mir."

"Ich weiß nicht, es ist so süß."

"Ich schwöre ihnen, wenn sie es einmal getestet haben kaufen sie gleich eine ganze Torte." "Meinen sie ich bin wirklich so krank? Welchen Kuchen empfehlen sie mir denn?"

"Schauen sie her, Straziatella, Sahne mit Rum, Marzipan, Kirsche in Baiser, Erdbeer mit Schokolade... ich habe alles was ihr kleines Herz wieder zum leuchten bringt. Greifen sie nur zu, ihr Glück liegt vor ihnen!"

"Oh, Sahne! Ja!! Kirsche, Oh ja!!! Geben sie mir ein Stück Schoko mit Rum, oder Rum mit Sahne...nehmen Sie gleich eine große Tüte. Ich möchte alles haben. Jaaaaah, mmm, oh, mmm..."

Rascheln, Knistern, Pause.

"Mm. Huch! HMm?

"Ach nee, neenee. Geben sie mir doch lieber ein Vollkornbrötchen, mit runden Sonnenblumenkernen. Das bringt die Sonne in mein Herz."

"Ich habe keine Vollkornbrötchen mehr meine Dame."

"Was haben Sie dann?"

"Kuchen, junge Frau. Nur Kuchen."

"Na denn, Schönen Sonntag."


hoch

------------------------------------------------------


Genres:
* Prosa * Märchen *


------------------------------------------------------

Hier könnt Ihr dem Autor Feedback zukommen lassen.

Eure Emailadresse für Rückfragen (optional):

Euer Name

Hier ist ganz viel Platz für Eure Anmerkungen: