Tango

Im gedimmten Licht stand er da und leise erklang die Musik.

Er umtänzelte gekonnt Olivia und ergriff sie bestimmt.

"Oh Larry", seufzte sie, "ich kann das nicht!"

"Kleines, lass dich einfach fallen!" säuselte er. Larry nahm sie in seine Arme und drehte sich mit ihr. Tief blickte er in ihre Augen, sie schmachtete. Er berührte den dünnen Stoff ihres roten Seidenkleides mit seinen Händen, ließ sie heruntergleiten und auf ihrer Hüfte ruhen. Dann führte er eine bestimmte Pirouette.

"Was machst du?" hauchte Olivia. Lächelnd sah er sie an und blieb ihr die Antwort schuldig.

Finger, die sich befühlten und wieder lösten, heißer Atem auf nackter Schulter, Haut an Haut.

Sanfte Berührungen und Verführungen.

Enger und enger kamen sie. Wehrlos versuchte sie ihm standzuhalten, jedoch erfolglos. Sie ließ es mit sich geschehen. Takt für Takt wurde er leidenschaftlicher. Am Ende würde sie einer Ohnmacht nahe sein.

Fest umschlungen schwang er seine Hüften, presste er sie an sich.

Als die letzte Note verklang, lösten sie sich atemlos. Erschöpft und glücklich sinnierten sie noch nach.

Jeder einzelne Takt ist Leidenschaft.

So ist das mit dem Tango.


hoch

------------------------------------------------------


Genres:
*


------------------------------------------------------

Hier könnt Ihr dem Autor Feedback zukommen lassen.

Eure Emailadresse für Rückfragen (optional):

Euer Name

Hier ist ganz viel Platz für Eure Anmerkungen: